YEAR

International Activation

 

 

2002

34/13ADK Lanzarote AF-004

2003

93/13ADK Gozo EU-023

2004

19/13ADK Texel EU-038

2006

2/13ADK968 U.S.A

2007

128/13ADK003 B.V.I.

 

 

YEAR

National Activation

 

 

2002

R.A.D. Contest - 4. Place

2003

R.A.D. Contest - 3. Place

2004

R.A.D. Contest - 1. Place

2005

R.A.D. Contest - 1. Place

2006

R.A.D. Contest - 2. Place

2007

R.A.D. Contest - 1. Place

2008

R.A.D. Contest - 1. Place

2009

R.A.D. Contest - 2. Place

2010

R.A.D. Contest - 2. Place

2011

R.A.D. Contest - 1  Place

2012

R.A.D. Contest - 1. Place

2012

SSB -  Contest - 1. Place

2013

R.A.D. Contest - 1. Place

2013

SSB -  Contest - -.  Place

2014

R.A.D. Contest - 1. Place

2015

R.A.D. Contest - 1. Place

2016

R.A.D. Contest - 1. Place

2017

R.A.D. Contest - 5. Place

2018

R.A.D. Contest - 8. Place

2019

R.A.D. Contest - -. Place

2020

R.A.D. Contest - -. Place

13ADK in YOUTUBE

CONTEST LINKS

  • RAD-Contest Teilnehmerliste

CLUSTER LINKS

INTERNET

QSL-ADRESSE / QSL-ROUTE

    13ADK
    Lerchenstr. 13
    89547 Gerstetten
    Germany

    EMAIL 13adk@gmx.de

QSL-COLLECTION

IMPRESSUM

 

 

13ADK

Back to Home

VOACAP

Predtest

28MHz Real Time

Locater Online

VHF TROPO

Radio Activity Day 2013

 “The Same Procedure As Every Year“

Freitag 14.06.2013:

Wie jedes Jahr, Regen im Tal, der Sessel läuft nicht, aber durch die jahrelangen guten Kontakte wurde ich mit samt dem Material bis zum Hüttenwirt seiner Hütte gefahren. Das Gefährt, ich nenne es das kleine grüne Monster, fuhr step by step den der Berg hinauf. Der lange Winter hatte seine Spuren hinterlassen, der Weg ist voll mit Geröll. Der Aufbau der Funkstation gestaltete sich problemlos. Die Internetverbindung hingegen machte Zicken. Der Zugriff auf Webseiten ging ja noch, nur die ADK-Homepage vom Berg aus zu aktualisieren schlug permanent fehl. So konnten wir nichts von unserer Seite an der ADK-Homepage machen. In der Nachbetrachtung stellten wir fest, dass der Fehler vermutlich an der Anbindung lag, denn von zu Hause aus, am Router angeschlossen konnte die Seite auf dem Server aktualisiert werden. 

Samstag 15.06.2013:

Wachsende Routine von Jahr zu Jahr - alles entspannt angehen war die Devise. Der Rest des Teams kam nach 11.00 auf den Berg. Gegessen, irgendwann gemütlich an die Station gesessen, es waren noch gut 30 Minuten bis zu Beginn und dann stellten wir fest, dass das SWR des Beams unendlich anzeigte. Tags zuvor beim Aufbau war noch alles ok.  Also rauf aufs Dach und die Antennenanlage abbauen - denn es konnte nur am Kabel liegen. Da man aber gut an den Beam kommt, wurde nur das Kabel getauscht gegen ein Testkabel. Es lag also am Kabel, dann haben wir im Shack den Stecker entfernt, provisorisch einen neuen draufgebastelt - ohne zu löten. Sofort war das SWR wieder im “grünen Bereich”. Somit war klar, nächstes Jahr muss das Kabel gegen ein neues ersetzt werden. Dann legten wir los. Hermann am Mikrofon stellt schon gleich einen internen Rekord auf - die höchste QSO-Zahl in der ersten Stunde seitdem wir am RAD teilnehmen. Doch dann wurde es weniger und das QRM war erstaunlicherweise bis auf S1 unten. Ganz ungewohnt für uns, denn bei dieser Lage haben wir immer um diese Jahreszeit einen Pegel von mindestens S8. Also nochmals Antennen checken aber es war alles in Ordnung. Die Teilnehmerzahl war höher als das letzte Jahr doch wir hörten keine ausländische Stationen. Gut, das Band nach USA war mal für ein paar Minuten auf, so dass wir drei QSO´s machen konnten. Gegen später ging Jürgen ins Bett. Bald darauf zog eine Schlechtwetterfront über den Berg. Es regnete stark und blitzte. Alle Geräte von Strom- und Antennenkabel trennen - Zwangspause von gut 40 Minuten. Danach ging es weiter, allerdings fehlten die ausländischen Stationen. Gegen 22.00 Uhr verzog sich Hermann ins Bett.

Sonntag 16.06.2013:

Schichtwechsel um 2.00 Uhr in der Nacht. Jürgen löste Andi ab und nun ging der ins Bett. Gegen 7.00 Uhr morgens kam Andi wieder ins Shack und lies sich berichten wie die Nacht verlaufen war. Die QSO-Ausbeute war rar. Seit der Zwangspause war unser QSO-Minus angestiegen. In Ruhe fand ein QSO nach dem anderen den Weg ins Log. Mit Mühe und Not kamen wir über die 200er Grenze. Während dem RAD wurden von einem anderen Team dazu animiert, doch mit an der Hamburger Kilowatt Runde teilzunehmen. Nur war das zu einer Zeit wo kein DX ging und uns war sofort klar, dass es sich hier um eigens dafür erreichte I-Net Verbindungen (Gateway) handeln musste - laut Reglement untersagt. Wir hatten auch mal  reingehört und sahen uns bestätigt, dass die Stationen hier im Allgäu glasklar und ohne Fading aufgenommen werden konnten.  Das ist nicht unser Ding. Nach der Mittagszeit begannen die ersten Abbaumaßnahmen. Kurz nach 14.00 Uhr waren wir fertig. Manfreds Gehänge mit Material beladen, fuhr nach einen kleinen Stärkung talabwärts und wir liefen gemütlich den Berg zur Seilbahnstation hinunter. Wieder umladen auf die Sessel und später dann in die Godeln die auch uns dann komplett ins Tal brachten. Die Auswertung hat im nachhinein ergeben, dass wir annähernd genauso viele Stationen aus Deutschland gearbeitet hatten  wie letztes Jahr. Allerdings waren einige Stationen aus dem Norddeutschen Raum dabei, die dieses Jahr aufgrund der fehlenden DX-Möglichkeiten fehlten. Es waren dann letztendlich somit mehr deutsche Stationen aus unserer Ecke QRV. Die QSO-Ausbeute mit ausländischen Stationen war das zweitschlechteste Ergebnis seit 2004. An diesem Wochenende hat der Funkergott das Band zugeschlossen und den Schlüssel weggeworfen.

Bis nächstes Jahr in alt gewohnter Weise.

73 de 13ADK

Link zu den gearbeiteten Teilnehmern des Radio Activity Day 2013

Link zu den Bildern.

13ADK Contest QTH

13ADK Software

13ADK Contest Auswertungen

13ADK Call / Länderkennung

13ADK Tipps für Hardware

13ADK Locatorkarte mit Standort.
Anklicken und größere Karte laden.

RAD-Locator_2