YEAR

International Activation

 

 

2002

34/13ADK Lanzarote AF-004

2003

93/13ADK Gozo EU-023

2004

19/13ADK Texel EU-038

2006

2/13ADK968 U.S.A

2007

128/13ADK003 B.V.I.

 

 

YEAR

National Activation

 

 

2002

R.A.D. Contest - 4. Place

2003

R.A.D. Contest - 3. Place

2004

R.A.D. Contest - 1. Place

2005

R.A.D. Contest - 1. Place

2006

R.A.D. Contest - 2. Place

2007

R.A.D. Contest - 1. Place

2008

R.A.D. Contest - 1. Place

2009

R.A.D. Contest - 2. Place

2010

R.A.D. Contest - 2. Place

2011

R.A.D. Contest - 1  Place

2012

R.A.D. Contest - 1. Place

2012

SSB -  Contest - 1. Place

2013

R.A.D. Contest - 1. Place

2013

SSB -  Contest - -.  Place

2014

R.A.D. Contest - 1. Place

2015

R.A.D. Contest - 1. Place

2016

R.A.D. Contest - 1. Place

2017

R.A.D. Contest - 5. Place

2018

R.A.D. Contest - 8. Place

2019

R.A.D. Contest - -. Place

13ADK in YOUTUBE

CONTEST LINKS

  • RAD-Contest Teilnehmerliste

CLUSTER LINKS

INTERNET

QSL-ADRESSE / QSL-ROUTE

    13ADK
    Lerchenstr. 13
    89547 Gerstetten
    Germany

    EMAIL 13adk@gmx.de

QSL-COLLECTION

IMPRESSUM

 

 

13ADK

Back to Home

VOACAP

Predtest

28MHz Real Time

Locater Online

VHF TROPO

Radio Activity Day 2014

 “Back again“

Das Jahr bis zum R.A.D 2014 verlief ruhig. Im Internet fand ich drei sehenswerte Links:

Donnerstag 19.06.2014 - zwei Tage vor dem R.A.D.:

Bereits zwei Tage zuvor, am Donnerstag reisten wir an. Fronleichnam, ein Feiertag in Baden-Württemberg und Bayern ermöglicht es alle paar Jahre bereits donnerstags anzureisen.
Leider sind an solchen Tagen Prozessionen und ich traf auf solch eine. Mit vielen Anderen warteten wir in unseren Autos bis wir weiter fuhren konnten und das rund 2 Kilometer vor der Breitenbergbahn.
Jürgen aus Nürnberg war schon eher da und wartete bis ich auf den Parkplatz der Bahn fuhr. Hermann konnte erst am Samstag kommen, da er am Freitag noch arbeiten musste.
Eigentlich wollten wir zügig das Material in die Gondeln verladen doch das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung. Wind und Regen kam auf und Blitz und Donner folgte. Aus Sicherheitsgründen wurde der Gondelbetrieb erst einmal für eine Stunde eingestellt.
Danach ging es dann los. Verladen - oben ausladen in den Hänger verladen - fahren zum Sessel - ausladen und den Sessel beladen etc. das Prozedere das wir schon aus den Jahren zuvor kannten.
Irgendwann dann oben beim Hüttenwirt angekommen, ausladen, das Funkershack beziehen und nach einer Pause mit dem Aufbau beginnen.
Zu späterer Stunde gesellten wir uns noch zu drei Herren mittleren Alters aus dem Saarland dazu und verbrachten einen gemütlichen Abend.

Freitag 20.06.2014 - ein Tag vor dem R.A.D.:

Der Tag begann früh morgens während dem Frühstück mit einer Schrecksekunde. Ein Gast aus dem Saarland, mit dem wir tags zuvor noch abends gemeinsam am Tisch saßen brach in der Küche des Hüttenwirtes zusammen, schlug mit dem Kopf gegen eine Schrankwand und krachte dann zu Boden. Eine größere Platzwunde sorge für reichlich Blut auf dem Boden. Jürgen, ich und weitere Gäste versuchten erste Hilfe zu leisten. Der Heli mit der Bergrettung landete alsbald auf einem Felsstück nahe dem Gipfelkreuz und holte den Verletzten ab.
Für Ihn war das Hüttenwochenende vorbei. Glücklich das nicht mehr passiert ist und wie wir bereits einen Tag später erfuhren war alles in Ordnung, nur zur Beobachten blieb er noch im Krankenhaus.
Gefunkt wurde an diesem Tag auch, mal faul rumgelümmelt oder statt zwei Kuchenstücke auch mal ein drittes vernichtet.

Samstag 21.06.2014 - R.A.D-Tag:

Um die Mittagszeit kam Hermann, gemeinsames Mittagessen kurz ein bisschen rumplaudern und die Hütte füllte sich nach und nach auch mit Wanderern und Übernachtungsgästen. Ach ja, WM war ja auch und das Spiel Deutschland gegen Ghana wollten wir abends in der Hütte ansehen.
Der R.A.D begann gut und was erstaunlich war, die Frequenz war ruhig - kaum QRM.
Gegen Abend schauten wir das Spiel und fieberten mit weiteren 30 Gästen mit. Danach wieder in die Funkerbude und QSO um QSO ins Log einloggen.

Sonntag 22.06.2014 - R.A.D 2014:

Wechsel in der Nacht durch Jürgen der bis in die frühen Morgenstunden des Sonntages QRV war. Nach dem Frühstück musste er abreisen. Hermann und ich blieben noch bis kurz vor 12.00 Uhr mittags und dann begannen wir mit dem Abbau.
Schon bald saßen wir auf dem Sessellift und danach in der Gondel die uns ins Tal brachte.Es war wieder geschafft. Auf dem Rückweg fuhren wir nicht zum obligatorischen Essen bei einer Fastfood-Kette vorbei, sondern jeder direkt nach Hause.
Ein erlebnisreiches Wochenende ging zu Ende.
Bis zum nächsten Jahr wenn es wieder heißt: “Es ist R.A.D.-Time”

13 ADK

Link zu den gearbeiteten Teilnehmern des Radio Activity Day 2014.

Link zu den Bildern.

13ADK Contest QTH

13ADK Software

13ADK Contest Auswertungen

13ADK Call / Länderkennung

13ADK Tipps für Hardware

13ADK Locatorkarte mit Standort.
Anklicken und größere Karte laden.

RAD-Locator_2